858. Obwohl sie Angst auslösen werden, sind sie nichts im Vergleich zu der Großen Züchtigung, die kommen wird

858. Obwohl sie Angst auslösen werden, sind sie nichts im Vergleich zu der Großen Züchtigung, die kommen wird.
Donnerstag 25. Juli 2013, 20:40 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Hand Meines Vaters hat jetzt in der Welt eingegriffen, als Strafe für die Sünde des Menschen. Die Sünde ist in der Welt eskaliert, weil der Mensch nicht mehr zwischen richtig und falsch unterscheidet. Ihr könnt dem Zorn Meines Vaters nicht entgehen, wenn eure Länder — durch ihre Gesetze — der bösen Sünde applaudieren.

Diese Strafen werden rasant quer durch die Welt geschehen. Obwohl sie Angst auslösen werden, sind sie nichts im Vergleich zu der Großen Züchtigung, die kommen wird. Der Mensch ist eigensinnig. Er lehnt Hilfe ab, wenn sie von Gott angeboten wird. Die Menschheit hat sich entschieden, Gott abzulehnen, und jeder Einzelne von euch hat gelitten, wegen der Heiden unter euch.

Mein Ruf vom Himmel soll an erster Stelle alle Seelen retten, aber er dient auch dazu, dass Ich euch helfen kann, die Strafen, die über die Menschheit hereinbrechen werden, zu mildern. Wie groß ist doch Meine Barmherzigkeit! Wie groß ist doch Meine Geduld! Aber diejenigen, die sich selbst abschneiden von Meinem Vater, ihrem Schöpfer, werden bald die Konsequenzen kennen.

Ich rufe es allen Religionen zu und bitte euch, ob ihr diese Botschaften annehmt oder nicht: Betet um Gnade. Die Gebete sind notwendig, um die Katastrophen zu mildern, die bereits begonnen haben. Betet, betet, betet um euer Leben und für das Heil eurer Seelen.

Euer Jesus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s