1176. Der menschliche Verstand ist nicht fähig, alles, was von Mir ist, zu verstehen

1176. Der menschliche Verstand ist nicht fähig, alles, was von Mir ist, zu verstehen.
Donnerstag, 17. Juli 2014, 17:17 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, der größte Schmerz, den diejenigen, die Mich lieben, ertragen müssen, ist der Schmerz der Dunkelheit der Seele. Je mehr ihr euch mit Mir und in Mir verbindet, desto mehr werde Ich in euch leiden. Denn wenn Ich in eurer Seele wohne, werdet ihr aufgrund dessen umso mehr Schmerz zu ertragen haben.

Wenn eine Seele ein Teil von Mir wird, sich vollkommen mit Mir vereint und Mir ihren Willen übergibt, dann wird Meine Gegenwart in dieser Person immer stärker erkennbar sein. Sie wird den Hass anderer auf sich ziehen, sie wird Meinen Eigenen Schmerz empfinden, da sie die Ungerechtigkeit, das Unrecht und die Bosheit aufgrund der Sünde in der Welt mitansehen muss. Ihre Sinne werden geschärft werden, ihr Verständnis von geistigen Dingen — als Folge des Leidens mit Mir — wird sie viele Dinge erkennen lassen, die in ihr ein tieferes Verständnis erwecken über die Schlacht zwischen Gott und Satan.

Sie wird verstehen, was ihre Seele, ihren Leib und ihre Sinne vereinnahmt hat, was aber nicht bedeutet, dass sie es leicht akzeptieren kann. Der menschliche Verstand ist nicht fähig, alles, was von Mir ist, zu verstehen. Aber wenn die Seele auf Mich vertraut und akzeptiert, dass alles Gute von Mir kommt, dann wird sie es Mir möglich machen, in ihr zu wachsen, zum Wohle aller.

Ich kann große Dinge erreichen, wenn ihr Mir erlaubt, in eurer Seele zu wohnen. So vielen Menschen kann das Geschenk der Barmherzigkeit gegeben werden, wenn ihr Meiner Liebe erlaubt, sich auf diese Weise auszubreiten. Durch die Sühneseelen kann Ich eingreifen, um die Seelen anderer Menschen zu retten. Ihr müsst akzeptieren, dass wenn Ich euch das Geschenk des Leidens bringe, es große Belohnungen für die gesamte Menschheit bringt. Meine Barmherzigkeit ist Mein Geschenk an euch. Akzeptiert bereitwillig die unterschiedliche Art und Weise, wie Ich arbeite, denn der Schmerz der Vereinigung mit Mir wird von kurzer Dauer sein.

Nehmt Mich an, so wie Ich Bin, und nicht so, wie ihr Mich gern hättet.

Euer Jesus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s